Das CJD - Die Chancengeber CJD Panorama

Panorama in der Schule

Wir setzen mit unserem Bildungsansatz auf Nachhaltigkeit und einen langen Betreuungszeitraum. Um dies zu gewährleisten konnten wir im Jahr 2015 die Robert-Reinick-Grundschule, welche in unmittelbarer Nachbarschaft zur Panorama-Kita "Stubs und Fridolin" in Berlin Siemensstadt liegt, als Kooperationspartner gewinnen. Inzwischen gibt es an der Robert-Reinick-Grundschule bereits über 100 Panorama-Kinder. 

Panorama als Konstante von der Kita bis zum Ende der Grundschule

Bei der Anmeldung zur Robert-Reinick-Grundschule können die Eltern ihr Kinder zur Panorama-Klasse anmelden. Alle Kinder, die bereits in der Kita an Panorama teilgenommen haben, bekommen einen Platz in dieser Klasse. Die Panorama-Stunden sind in den Stundenplan am Vormittag integriert. Meistens sind die Hälfte einer Klasse "Quereinsteiger", also Kinder die erst in der ersten Klasse Panorama kennen lernen. Die Panorama-Klasse wird an zwei Tagen in der Woche in vier Gruppen mit etwa sechs Kindern aufgeteilt. Am Freitag kommt die ganze Klasse zum "Tutti" zusammen. Es entsteht ein Orchester mit 1., 2. und 3. Geige, einigen Bratschen und einer Cellogruppe. Die Instrumente stellt Panorama kostenfrei für jedes Kind zur Verfügung. 

Auch in der Schule beginnt die Stunde immer mit dem Ritual, dass die Pädagogen den Kindern Musikstücke vorspielen. Dies dient vor allen dazu, im stressigen Schulalltag Entspannung zu finden und die Wahrnehmung zu schärfen. In der ersten Klasse fangen die Kinder mit einstimmigen Liedern an, die sie mit leeren Seiten begleiten, bis sie schließlich mehrstimmige Stücke spielen, die für die einzelnen Stimmen nach ihrem Können arrangiert werden. Bei regelmäßigen Auftritten zeigen die Panorama-Kinder, was sie können. Ein besonderes Highlight ist der alle zwei Jahre stattfindende Auftritt in der Berliner Philhamonie an der Seite des CJD Orchesters.